Presse-Archiv 2012
19.12.12

Keine Zeit für schöne Strände – Hilfe für 72.000 Patienten: Plastische Chirurgen bei „Interplast Germany“

Berlin – Haridwar in Indien: 14 Tage, 330 Patienten, 125 Operationen. Portachuelo in Bolivien: 13 Tage, 180 Patienten, 62 Operationen. Banjul in Gambia: acht Tag, 40 Operationen. Die Plastischen Chirurgen von „Interplast Germany“...

30.11.12

Initiative "Paulinchen" ruft zum dritten bundesweiten "Tag des brandverletzten Kindes" am 7. Dezember 2012 auf

Der diesjährige "Tag des brandverletzten Kindes" am 7. Dezember steht unter dem Motto "Heiße Gefahren im Winter". Verbrühungen durch heiße Flüssigkeiten, Brände in der Weihnachtszeit, Zündeln mit...

14.11.12

Erster PIP-Prozess vor deutschem Gericht: Ärzte müssen sich auf Medizinprodukte verlassen können

Berlin – „Ärzte müssen sich darauf verlassen können, dass zugelassene Medizinprodukte die Anforderungen erfüllen“, fordert Prof. Dr. Peter M. Vogt, Präsident der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und...

01.11.12

Geprüft in Südkorea, zugelassen in Europa: Wie TÜV & Co. als Benannte Stellen Medizinprodukte zulassen

Berlin – „Einer gemeinsamen Undercover-Recherche von ,British Medical Journal’ und ,Daily Telegraph’ ist es zu verdanken, dass die verschlungenen Wege der europäischen Medizinprodukte-Zulassung anhand eines Beispiels transparent...

16.09.12

Faszination Gesichtsrekonstruktion: Erster DGPRÄC-Journalistenpreis ging an Dr. Fabienne Hübener

Berlin/Bremen – „Selten wurde der rekonstruktive Bereich der Plastischen Chirurgie so umfassend und gut recherchiert dargestellt“, lobte Prof. Dr. Peter M. Vogt die Reportage „Plastische Chirurgie bei Gesichtsverletzungen“ von...

16.09.12

Uniklinik Erlangen und Diakonieklinikum Hamburg: DGPRÄC-Assistenzärzte wählen Weiterbildungsstätte 2012

Berlin/Bremen – Die plastisch-chirurgischen Assistenzärzte haben entschieden. Bei der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC) zeichneten die Assoziierten...

16.09.12

DGPRÄC-Forschungsförderung konkret: Wissenschaftspreis und Reisestipendium 2012

Berlin/Bremen – Wieder einmal konnte die Jury der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC) aus zahlreichen hochwertigen Einsendungen zum Wissenschaftspreis und...

16.09.12

Jahrestagung DGPRÄC & VDÄPC 2012 in Bremen: Menschlichkeit – ein Grundpfeiler Plastischer Chirurgie

Berlin/Bremen – Premiere in der Hansestadt Bremen: Zum ersten Mal hieß das kleinste Bundesland den größten plastisch-chirurgischen Verband willkommen. Die 43. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft der Plastischen,...

13.09.12

Externe Qualitätssicherung Brustrekonstruktion: Diagnose Brustkrebs: Rekonstruktion – aber sicher!

Bremen – „Die Diagnose Brustkrebs hat trotz qualitätsgesicherter Versorgung in Brustkrebszentren nicht an Schrecken verloren“, stellt Dr. Uwe von Fritschen, Leiter der Arbeitsgemeinschaft Brustchirurgie in der Deutschen...

13.09.12

Umfrage zu Komplikationen bei Auslands-Operationen: DGPRÄC warnt vor mangelhafter Nachsorge

Bremen –„Brustvergrößerung im Urlaub“, „Sparen Sie bis zu 70%“, „Morgens OP, abends Strand“ – Angebote zu ästhetisch-plastischer Chirurgie im Ausland gibt es viele. Doch die scheinbar harmlose Kombination aus Operation und Urlaub...

13.09.12

Schönheitsoperationen bei Jugendlichen: VDÄPC sieht generelles Verbot kritisch

Bremen – „Sie nannten mich Dumbo. Ich fühlte mich wie Dreck“, erzählt die 14-jährige Patientin aus Georgia, USA, den Medien bereitwillig von der Zeit vor Ihrer Operation. Die abstehenden Ohren der Schülerin wurden angelegt, die...

13.09.12

Komplikationen in der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie: Effizientes Komplikationsmanagement erhöht die Patientensicherheit

Bremen –„In der Ästhetik, aber auch bei rekonstruktiven sowie handchirurgischen Eingriffen und im Rahmen der Verbrennungschirurgie ist ein effizientes Komplikationsmanagement von entscheidender Bedeutung“, leitet Prof. Dr. Peter...

13.09.12

Zwischen Ethik und Monetik: Menschlichkeit in der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie

Bremen – „Das Kongressmotto soll das große Unbehagen über die zunehmende Ökonomisierung in der Medizin zum Ausdruck bringen und uns zugleich daran erinnern, dass Menschlichkeit die Basis ärztlichen Handelns sein sollte“, betont...

03.08.12

Wenn es für die Nerven zu eng wird: Expertenchat brachte Klarheit bei komplexem Thema

Berlin – Ein gebrochener Knochen oder eine Platzwunde sind sehr konkrete Verletzungen. Doch was passiert, wenn die eigenen Nervenbahnen eingeengt oder zerstört sind? Wie findet ein Arzt überhaupt heraus, dass Nerven verletzt...

28.06.12

Vom Anzünden bis zur glimmenden Asche: Grillunfälle sind kein Kinderspiel!

Berlin – Das schöne Wetter lockt ins Freie und nicht nur Sterneköche rufen wieder zum gemeinschaftlichen Grillen auf dem Balkon und im Garten auf. Doch Vorsicht ist trotz allem Spaß geboten, denn ernste Gefahren lauern. Jährlich...

21.06.12

Update zu PIP-Implantaten - Großbritannien meldet keine Gefahr: Plastische Chirurgen unterstützen Explantations-Empfehlung

Berlin – „Mit großer Erleichterung haben wir zur Kenntnis genommen, dass das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) mit Meldung vom 20. Juni 2012 weiterhin die Empfehlung zur Entnahme von Implantaten der...

25.05.12

DGPRÄC und GÄCD informieren: Bis auf Weiteres keine Brustvergrößerung mit „Macrolane™“

Berlin – Die Markteinführung von „Macrolane™“ im Jahr 2008 glich einer Sensation: „Brustvergrößerung ohne Skalpell – gefahrlos mit Zuckerlösung“. Mit dem Wirkstoff Hyaluronsäure, der zuvor zur Faltenunterspritzung eingesetzt...

22.05.12

20 Jahre „Facharzt für Plastische Chirurgie“: Zwei Jahrzehnte im Dienste der Qualität

Berlin – „Facharzt für Plastische Chirurgie“ hieß das eigenständige Gebiet, das 1992 auf dem 95. Deutschen Ärztetag in Köln aus der Taufe gehoben wurde. „Für die Plastischen Chirurgen war der Titel ein wichtiger Schritt zur...

09.05.12

PIP-Implantate und Folgekosten: Solidarität als Grundpfeiler der GKV

Berlin – „Es ist einem Antrag der Fraktion ,Die Linke’ zu verdanken, dass der Gesundheitsausschuss des Bundestages Ende April zum Thema ,Opfer des Brustimplantate-Skandals unterstützen – Keine Kostenbeteiligung bei medizinischer...

13.04.12

Positionspapier der CDU/CSU-Fraktion zu Schönheitsoperationen: Plastische und Ästhetische Chirurgen begrüßen Patientenschutz

Berlin – Ein Verbot medizinisch nicht notwendiger ästhetischer Eingriffe („Schönheitsoperationen“) bei Minderjährigen fordern Abgeordnete der CDU/CSU-Fraktion nun in einem Positionspapier. Weitere Eckpunkte sind der Schutz und...

01.03.12

Wenn die Haut nicht mehr zum Körper passt: DGPRÄC-Expertenchat stieß auf großes Interesse

Berlin – Es ist Kompliment und Bestätigung für jeden Abnehmenden, wenn die alten, viel zu großen Kleider nicht mehr passen. Auch die Haut ist wie ein Mantel – nur lässt sich dieser nicht ohne weiteres austauschen. Erste...

03.02.12

Bericht des SCENIHR-Komitees der EU-Kommission zum PiP-Skandal: Weiter forschen, Kontrolle verbessern, Marktzugang überdenken!

Berlin – „Die begrenzt zur Verfügung stehenden Daten bestätigen die Sorge, dass rupturierte PIP-Implantate Entzündungen auslösen können. Daher sei aus Sicht der Expertengruppe jeder Fall individuell zu betrachten, und...

06.01.12

Senologen, Gynäkologen & Plastische und Ästhetische Chirurgen fordern: Implantate vorsorglich entfernen und Konsequenzen ziehen

Berlin – Über das weitere Vorgehen in dem Skandal um fehlerhafte Brustimplantate der französischen Firma „PIP“ sind sich die Präsidenten der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen...